Zuerst die Motivation und dann die Disziplin!

Aktualisiert: 17. Aug. 2021

Dann klappt es mit der Worklife-Integration


Es ist Samstagmorgen kurz vor sechs Uhr.

Das Meer rauscht und ich konnte vom Fenster gerade wieder einen der schönsten Sonnenaufgänge von meinem Fenster aus beobachten.

Mein Kaffee in der Hand duftet und vertreibt meine letzte Müdigkeit nach viereinhalbstunden Schlaf. Zufriedenheit breitet sich in mir aus und ich schalte meinen Computer ein um meinen Blog für Sonntag vorzubereiten. Ich möchte in dieser Woche Bilder von meinen schönsten Momenten auf der Insel zeigen. Ich scrolle durch meine Fotos auf dem Smartphone. Ein Erlebnis schöner als das andere. Sonnenaufgänge, Sonnenuntergänge, das Meer in allen Farben, unterwegs mit Freunden, Momente mit der Familie, Bootsausflüge, mein geliebter Kaffee im Strandkorb, Wind in den Haaren, barfuß im Sand…herrliches Inselleben!


Die Momente machen mich glücklich und motivieren mich.





Aber es gibt auch andere Momente, die ich nicht mit meinem Smartphone festhalte…

Das sind lange Nächte am Schreibtisch, Fotografie bedeutet nicht nur Shooting am Strand und fertig. Ein Shooting muss vor- und nachbereitet werden. Es gibt Vor- und Nachgespräche mit den Kunden. Termine für Outdoorshootings sind wetterabhängig und ändern sich unter Umständen. Requisiten aus dem Lager geholt oder gebaut werden, Kleider gebügelt und gewaschen werden. Die Fotos müssen sortiert, gesichert und bearbeitet werden. Die Bilder müssen in den Druck und bestellt werden. Ich schreibe Rechnungen und erstelle betriebswirtschaftliche Auswertungen. Ich arbeite für Firmen und erstelle Artikel für Zeitung, Websites und Sozialmedia. Ich fahre mit Bildern zu Kunden berate bei der Wandgestaltung.


In der Villa, in der ich mit meinem Mann Jörg lebe, vermietet er drei Ferienwohnungen.

Unsere Motivation ist, unser gemeinsames Glück, welches wir hier auf der Insel leben dürfen mit unseren Gästen zu teilen. Nach 7 Jahren Inselglück sind aus vielen Gästen schon Freunde geworden und wir freuen uns, wenn wir sehen, dass die Menschen, die den Sommer bei uns verbringen glücklich sind. Die Wohnungen müssen verwaltet werden, auch das machen Jörg und ich zusammen. Ich denke, es muss an dieser Stelle nicht näher erläutert werden, dass diese Tätigkeit schönstem Sonnenschein und 30 Grad Strandwetter eine gute Portion Disziplin und mindesten zwei eiskalte Getränke benötigt.


Mein Ziel ist es glücklich zu sein und dieses Glück mit anderen Menschen zu teilen.


Das Leben wertzuschätzen und respektvoll der Welt begegnen. Ich möchte vorurteilsfrei neues entdecken und stetig meinen Horizont erweitern.

Diese Ziele erreiche ich durch Motivation und Disziplin. Die größte Motivation ist für mich die Begegnung mit den die Menschen und die Momente am Strand und in der Natur.


Es ist gleich kurz von acht Uhr nun sitze schon zwei Stunden am Rechner, habe diesen Blog geschrieben und meine Mails abgearbeitet. Ich könnte meine Bürozeiten auch am Nachmittag erledigen, aber dann werde ich mir eine Pause im Strandkorb gönnen und dabei kann mich gedanklich auf das Shooting heute Abend vorbereiten.


Ich unterteile meinen Tag nicht in ARBEIT und PRIVAT;

Ich lebe!


Genieße den Sonntag,

hier scheint die Sonne und ich werde jetzt meine Sporthose anziehen und am Strand laufen.


Bis in zwei Wochen hier oder vielleicht sehen wir uns früher bei mir im Atelier?

Dienstags und donnerstags bin ich von 15:00 bis 17:00 Uhr in der Dünenstr. 14, in 17419 Ahlbeck für dich da. Ich freue mich über Besuch! An den anderen Tagen ist ein Besuch auch möglich, dann bitte mich vorher anrufen, damit ich Zeit für dich habe. Tel: 017661168216


Jacqueline