top of page

"Verwebte Augenblicke“

Fotografieren mit meiner nostalgischen Kamera am Strand von Usedom




 


R.M. Rilke


 

Die kalte Meeresbrise berührt meine Haut, während ich am malerischen Strand stehe, meine Kamera fest in den kalten Händen haltend. Der endlose Horizont vor mir, ein Gemälde aus sanften Wellen und weitem Sand, lädt mich ein, die Magie des Augenblicks einzufangen.




Der Strand ist nicht nur ein Ort,

er ist ein Klang aus rauschendem Meer und dem leisen Flüstern der Wellen. Mit meiner Kamera versuche ich, diese Harmonie einzufangen – ein Spiel zwischen Licht und Schatten, die mein Herz berührt.



Jeder Schritt im weichen Sand erinnert mich daran, wie vergänglich und doch kostbar unsere Zeit ist.


Ich lasse meinen Blick schweifen, auf der Suche nach dem perfekten Augenblick, der die Seele einfängt.

In der Stille des Meeres finde ich einen Spiegel meiner eigenen Gedanken. Die Wellen, die sich sanft an den Strand schäumen, erzählen Geschichten von vergangenen Träumen und zukünftigen Visionen.

Wenn ich Bilder nur für mich fotografiere, dann benutze ich meine nostalgische Leica-Kamera. Das Besondere an ihr ist, das sie nichts Besonderes kann. Aber auch wenn ihre Technik nicht auf dem neuesten Stand ist, mit ihr gelingt es mir meine Gefühle festzuhalten.













Wenn die Sonne langsam dem Horizont entgegen gleitet, entsteht eine zauberhafte Stimmung aus Farben. Der Himmel wird zu einem Bild aus Orange und Pink, während die Wellen im letzten Licht des Tages tanzen. In diesem Moment fühle ich die Verbindung zwischen meiner Seele und der unendlichen Schönheit um mich herum.



Es sind nicht nur Bilder, die ich einfange, sondern Emotionen, die in jedem Pixel eingewoben sind.


Die Kamera wird zu meinem poetischen Pinsel, der die Leinwand der Erinnerungen mit jedem Auslösen in lebendige Geschichten verwandelt.

Der Strand ist für mich nicht nur ein Ort des Fotografierens, sondern ein Raum der Inspiration. Hier finde ich nicht nur Bilder, sondern verwebte Momente – eine Sammlung von Erlebnissen, die meine Seele mit der unendlichen Natur auf dieser wunderschönen Insel verbinden.


Dieses sich Verbinden, dieses Einssein mit dem was mir begegnet, das wollte ich mit dir teilen und ich hoffe ich konnte dir meine ART zu fotografieren etwas näherbringen.


Hab einen schönen Sonntag!

Herzliche Grüße

Jacqueline


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

RUSALKA

bottom of page