Ein überraschendes Familienshooting

mit Anette, Alexandra, Thomas und Isabella


Es war im Spätsommer 2021 als Anette voller Begeisterung bei mir im Atelier stand.

Sie war eigentlich auf dem Weg zu ihrer Familie an den Strand, doch die Bilder vor meiner Tür hatten sie zu einem Besuch bei mir eingeladen.

Die Idee von einem Familienshooting gefiel ihr,

aber sie war sich nicht sicher, ob ihre Töchter und ihr Mann ihrer Meinung waren. Sie wollte Rücksprache halten und mich informieren. Es dauerte nicht lange, da kam sie mit ihrem Mann Thomas wieder. Thomas war freundlich hatte aber gerade so gar keine Lust auf ein Fotoshooting." Wozu sollte man sich am Strand fotografieren lassen und der einzige Abend, der noch zur Verfügung stehen würde, wäre der morgige und da wäre schon ein Kinobesuch geplant.

Anette bemerkte, dass es jetzt eine gute Gelegenheit für ein Shooting sei, da es der letzte gemeinsame Familienurlaub sein könnte

"Anette bemerkte, dass jetzt die Gelegenheit sei, da es der letzte gemeinsame Familienurlaub sein könnte und dass der Film auch später geschaut werden könne. Ich hatte spontan einen Termin für den nächsten Abend frei.

Thomas dachte kurz nach und stimmte den Shooting zu. Nun fehlten noch die Töchter Isabella und Alexandra, die ich noch nicht kennengelernt hatte. Sie kamen etwas später bei mir vorbei, um sich Requisiten und Kleider aus meinen Fundus auszusuchen und waren voller Vorfreude.

Ich brauche immer eine Nacht um mich auf ein Shooting vorzubereiten..

Wir hatten einen nostalgischen Spiegel, ein Netz mit Fische, eine Plane und ein schönes Kleid in grün-rosa für Isabella aus dem Fundus ausgesucht. Ich überlegte mir einige Bildideen und war gut vorbereitet. Nur was konnte ich tun, um Thomas mit in das Shooting einzubinden, dass er sich wohl fühlte, dass auch er Freude beim Shooting erleben könnte. Mein Mann Jörg sollte mich beim Shooting unterstützen um die Requisiten zu tragen, eine gute Idee und Thomas wäre nicht der einzige Mann am Set (An dieser Stelle ein dickes Dankeschön für deine Unterstützung lieber Jörg )


Am nächsten Tag beim Shooting

Alle zusammen gingen wir mit viel Gepäck zum Strand. Tiefhängende Wolken machten sich breit, aber gerade die machten die Fotos wirklich sehr besonders.

Gutgelaunt starteten wir mit dem Shooting.... aber was war nur mit Thomas los?

Der Mann der gestern noch sehr verhalten war, war vor der Kamera ein Entertainer und es wäre ihm fast gelungen den Frauen die Show zu stehlen. Wir hatten richtig Spaß und lachten viel. Ich war völlig überrascht von dieser Wandlung und fragte vorsichtig was mit Thomas passiert sei. Alle lachten und sagten ... Der Thomas hatte beim Vorgespräch einfach nur Hunger... Die Zeit am Set ging sehr schnell vorbei und die Ideen gingen nicht aus. Etwas habe ich gelernt bei diesem Shooting ... Hunger ist kein guter Begleiter und deshalb habe ich immer eine Packung Kekse in meinem Atelier.


Was war denn jetzt die Überraschung bei diesem Shooting ??

Der kurzfristige Termin ?

Die Wandlung von Thomas ?


Was mich völlig überrascht hat bei diesem Shooting war...

Alexandra und Isabella sind Zwillingsschwestern!

Wenn du jetzt überrascht bist, bedeutet es, dass du dich genau wie ich, von vorgegebenen Denkmustern befreien solltest, denn jeder Mensch ist einzigartig!


Ich wünsche dir einen schönen Sonntag mit vielen schönen Momenten ...

sei einzigartig - immer!