top of page

Der fotografische Blick

Dem Leben einen Rahmen geben…



Oft wird mir gesagt:

„Du hast einen guten fotografischen Blick.“


Aber was genau ist damit gemeint und kannst du diesen besonderen Blick lernen?


Es gibt viele Gestaltungsregeln in der Fotografie, denen du folgen oder dich widersetzen kannst. Diese tragen mal mehr oder weniger zum guten Foto bei. Du kannst sie auswendig lernen oder auch vergessen.


Eiswürfel im Glas


Bevor du ein Bild gestalten kannst, musst du es zunächst visuell begreifen.

Das bedeutet Situation sehen und dann einen imaginären Rahmen setzen.

Dieser Rahmen wird durch den Sucher (Display) und dann durch den Bildrand ersetzt.


In meinen Fotoworkshops lasse ich Anfänger durch Passepartouts schauen, um von der Technik losgelöst, ein Gefühl für die eigene Sichtweise zu bekommen.


Wassergläser mit Schatten


Wenn du magst, hier eine kleine Übung für dich:

Schneide in einem Stück Pappe, ein Fenster zum Beispiel 8cm x 12cm

dann halte dir ein Auge zu, schaue durch und suche dir interessante Motive.

So kannst du der Welt deinen Rahmen geben.

Es ist eine einfache Übung mit großer Wirkung.


So ungefähr diesen Blick habe ich ständig… auch wenn ich nicht fotografiere.


Ich - konzentriert auf der Suche Foto@Daniela Vogl



Jeder Fotograf setzt seine Welt in einem Rahmen. Er entscheidet, was genau in diesem Rahmen darf und was nicht. Von 360 Grad Rundumblick nur kleiner Ausschnitt, der die ganze Wahrheit zeigen oder uns in die Irre führen kann.


Kopflose Begegnung


Wenn sich 10 Fotografen an einem Platz tummeln, werden sie 10 unterschiedliche Fotos aufnehmen.


Wenn ich durch den Sucher schaue, habe ich schon das fertige Bild vor Augen.

Ich schneide wenig, kann ich auch gar nicht, weil meine Bilder in den meisten Fällen sehr knapp fotografiert sind.




Ich denke du kannst (d)einen fotografischen Blick nicht erlernen.

Du kannst die Gestaltungsregeln lernen, du kannst immer und immer wieder Bilder betrachten um ein Gespür für den Bildaufbau zu bekommen. Du kannst bei anderen Fotografen lernen, wie deren Sicht auf die Fotografie ist, aber diese eine Sicht, deinen einzigartigen fotografischen Blick kannst du die nur durch üben, dranbleiben und permanente Weiterentwicklung erarbeiten






Wenn dich meine Zeilen inspiriert haben, (vielleicht hast du die Übung ausprobiert?)- dann würde ich mich über eine Rückmeldung freuen.


Jetzt wünsche Dir einen schönen Sonntag

sei einzigartig!


Liebe Grüße von der Insel

Jacqueline



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

RUSALKA

bottom of page