Bilder fürs ICH

Die eigene Ausstrahlung erleben




Es gibt viele Gründe sich fotografieren zu lassen:


Du brauchst Fotos für eine Bewerbung oder eine Kontaktanzeige,

die Familie kommt nach Jahren wieder zusammen.

Die Großeltern feiern ihren 80. Geburtstag oder du möchtest deine eigene Hochzeit in Bildern festhalten.


Aber was ist eigentlich mit DIR?

Weißt du eigentlich, wie du strahlst und wie du in dieser Welt wirkst?

Der wichtigste Grund bist DU!


Ich kann dir sagen, dass schöne Fotos gar nicht so viel mit dem Äußeren zu tun haben.

Es geht eher darum die positive Ausstrahlung zu erleben, einzufangen und diese in den Bildern festzuhalten.


Es ist egal wie du bist…

groß

klein

dünn

dick

alt

jung

… du bist einzigartig!


Du denkst du bist nicht fotogen?


Woher kommt dieser Gedanke?

Ursachen könnten Partyfotos zu später Stunde sein, irgendwo im Dunkeln aus dem Hinterhalt geknipst. Oder bei der Geburtstagsfeier von Tante Erna wurden nach einem reichlichen Mahl und dem dritten Stück Sahnetorte alle zu einem Gruppenfoto zusammengerufen.

Schön sind auch diese Art von Urlaubsfotos, an denen man den ganzen Tag in sommerlichen Temperaturen auf Entdeckungsreise war und der liebe Ehemann zwischendurch ein schönes Porträt von dir fotografieren möchte…


Da entsteht oft ein eigenes Selbstbild, welches mit der Wahrheit gar nichts zu tun hat.


Das Schwierigste an einem Fotoshooting ist

sich vorzustellen, dass man selbst so gut aussieht.


Oft höre ich, wenn ich mit meiner Kamera zum Shooting komme

"Ich habe aber hässliche Hände, Beine, Ohren, Augen, Haare usw. …"

Natürlich gehe ich sensibel mit dieser Aussage um und richte nicht den Fokus auf diese Körperteile, die dir selbst nicht gefallen. Ich muss aber zugeben, dass ich diese vermeintliche Hässlichkeit noch nie bei einem Kunden wahrgenommen habe.


Die richtig guten Bilder entstehen erst, wenn du entspannt und locker bist.

Wenn du DU bist - ohne wenn und aber!


Du hast keine Ahnung, wie du dich vor der Kamera entspannen könnest?

Musst du auch gar nicht! Genau dafür bin ich da!

Durch mein Studium zur Sozialtherapie (welches ich nicht beendet habe) und jahrelange Erfahrung in der Fotografie habe ich viel über Menschen gelernt.

Ich kann dir helfen, die Blockaden vor der Kamera zu lösen, falls es überhaupt notwenig sein sollte.