Bernsteinwetter

Aktualisiert: vor 5 Tagen


Morgens nach dem Sturm an der Ostsee.


Endlich hatten wir den ersten Herbststurm.

Schade, dass dann der Sommer zu Ende ist. Es bedeutet aber auch gelbes Gold!

Suchen und finden!

Gestern Morgen ging es zum Sonnenaufgang an den Strand.

Gummistiefel sind für solche Exkursionen sehr hilfreich. Mein Mann hat sich sogar eine Anglerhose zugelegt. Er sagt, er braucht sie, um das Boot zu Wasser lassen. Der wirkliche Grund ist aber ein anderer:

Bernstein!


Ich glaube, wir sind schon ein wenig bernsteinsüchtig geworden.

Und wir sind nicht allein, denn der Strand war schon gut besucht.

Einige Menschen waren unterwegs, um auf die Suche zu gehen.

Bernstein findet man vermehrt an den Stellen, wo die dunklen Holzstücke sind, denn

Holz und Bernstein haben die gleiche Dichte.



Die Menschen suchten mit gesenkten Blicken zwischen den vielen Muscheln, die angespült wurden. Es waren Muschelarten dabei, die ich hier noch nie gesehen habe.




Ich selbst suche am Liebsten im Wasser. Knie leicht gebeugt, Arme locker nach vorne hängend und dabei dann mit den Augen die Wellen abtastend. Sobald es gelbgoldenes Leuchten gibt greife ich zu. So kann ich mittlerweile Stunden verbringen...

Es gibt wirklich viele gelbleuchtende Dinge im Wasser:

Z. B. Blätter, Schnecken, Muscheln, nasse Walnussschalen, Pfirsichkerne, Holzstücke, Zigarettenkippen.

Sobald ich den ersten Bernstein gesehen habe, ist die Motivation unendlich ...

Das bedeutet für mich IMMMER: Pfützen in meinen Gummistiefeln!


Das schöne daran ist: An der frischen Luft zu sein und den Kopf frei zu kriegen!

Gestern war die Suche etwas schwieriger. Der Sturm war heftig und dort, wo wir die Bernsteine vermuteten war das Wasser schwarz und voller Morast. Viele tote Fische und das schwebende, ausgespülte Innere von Millionen Muscheln machten es nicht schöner.

Den leichten Niesel haben wir erst gemerkt, als wir durchnässt mit unserem Bernsteinfund zuhause ankamen.


Wir sind dann am Nachmittag nochmal los ...

( Wie gut, dass ich zwei Paar Gummistiefel habe )









Und auch der Spaziergang am Nachmittag war großartig. Die Farben und das Meer hatten sich schon wieder verändert.






Wir haben eine schöne Ausbeute.

Es gibt den Bernstein in vielen Farben.

Gelb, rot, braun und orange, in allen Nuancen.


Meinen ersten Bernstein, den ich auf Usedom gefunden habe, besitze ich immer noch. Er hat einen besonderen Stellenwert in meiner Sammlung.


Und wenn Ihr auf der Insel seid...

ab nach draußen,

es ist Bernsteinwetter!


Bis nächsten Sonntag


Jacqueline








Original on Transparent.png

© 2020 Jacqueline Illemann

  • Instagram - Schwarzer Kreis
  • Facebook - Schwarzer Kreis